SUE FOLEY Samstag, 4. Mai 2019

HIER TICKETS RESERVIEREN: VORVERKAUF: € 20 | ABENDKASSE: € 25

Hier Tickets kaufen: Eventim.de oder an allen bekannten VVK Stellen

Sue Foley ist eine vielfach preisgekrönte Musikerin und eine der renommiertesten Blues & Roots-Künstlerinnen der heutigen Zeit. Sie verbrachte ihre Kindheit in Kanada, fasziniert von der Gitarre ihres Vaters, und hatte mit 16 Jahren ihren ersten professionellen Auftritt. Im Alter von 21 Jahren lebte sie bereits in Austin, Texas, und hatte einen Plattenvertrag bei Antone’s, dem berühmten Plattenlabel und legendären Bluesclub, in dem schon Stevie Ray Vaughans Karriere begonnen hatte. Schon ihr Debütablum Young Girl Blues präsentierte ihre einzigartige Kombination von Talenten – überzeugende Bluesgitarristin, innovative Songwriterin und faszinierende Sängerin. Seitdem ist Foley mit ihrer Band und ihrem Markenzeichen, einer Pink Paisley Fender Telecaster, regelmäßig auf Tour und hat bereits mit Größen wie B.B. King, Buddy Guy, Lucinda Williams und Tom Petty zusammengearbeitet und die Bühne geteilt. 2001 erhielt sie für ihre CD Love Coming Down den renommierten Juno Award, das kanadische Äquivalent zum Grammy. Darüber hinaus hält Foley den Rekord für die meisten Maple Blues Awards (siebzehn Stück bis heute), wurde drei Mal mit der Trophée France Blues ausgezeichnet sowie mehrfach für die International Blues Music Awards in Memphis nominiert.
Als Nebenprodukt ihrer Karriere als Solokünstlerin startete Sue Foley ein Projekt namens »Guitar Woman«, basierend auf Dutzenden von Interviews, die sie mit den besten Gitarristinnen aus aller Welt führte. Zwischen 2001 und 2008 schrieb sie Artikel, organisierte und veranstaltete Konzerte und arbeitete an einem Buch – inspiriert von ihrer Begeisterung für Geschlechterstudien in der Musik und ihrem Wunsch, das Können und die Sounds der großen Gitarristinnen einer breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Zwischen 2009 und 2015 unterbrach sie »Guitar Woman« für verschiedene musikalische Kollaborationen und die Rückkehr zur Universität, wo sie ihren Abschluss nachholte.
2016 kehrte Foley wieder nach Austin zurück und begann, erneut mit alten Freunden und vielen texanischen Musikgrößen wie Jimmie Vaughan und Billy Gibbons (ZZ Top) zusammenzuspielen. Sie ist das einzige weibliche Mitglied der legendären »Jungle Show« zu der unter anderem auch Gibbons, Vaughan, der B3-Virtuose Mike Flanigin und Chris »Whipper« Layton gehören (ex-Steve Ray Vaughan and Double Trouble). Die »Jungle Show« war ein Muss für alle Bluesfans in Austin. Nach dem Ende der Konzertreihe ging Sue Foley im Dezember 2016 mit ihren texanischen Mitstreitern ins Studio und nahm dort die Songs für The Ice Queen auf – ohne Zweifel ihr bisher bestes und erfolgreichstes Album.
Sue Foleys The Ice Queen ist im Frühjahr 2017 erschienen.

www.suefoley.com

DOORS: 19 UHR
SHOWTIME: 21 UHR

Copyright: Blues Garage 2016-2019